Erneute Streiks verzögern die Vorbereitungen für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Nachdem es bereits in Brasilia, Belo Horizonte, Rio de Janeiro und Recife zu Verzögerungen gekommen war, betreffen die Streiks nun die Fonte-Nova-Arena in Salvador.

Vor zwei Wochen hatte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke während seiner Brasilienreise die Vorbereitungen noch gelobt, nun ließen sich die Streiks nicht verhindern.

Dass die Bauarbeiter in Recife und Salvador die Arbeit niederlegten, ist umso problematischer, da die dortigen Stadien als mögliche Austragungsorte für den im Juni 2013 stattfindenden Konföderationen-Pokal des Fußball-Weltverbandes vorgesehen sind.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel