Der DFB hat seine Besichtigungstour für ein Quartier während der WM in Brasilien abgeschlossen, jedoch noch keine Entscheidung getroffen.

Dies berichtete Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff, nachdem er an fünf Tagen vier verschiedene Hotels mitsamt Trainingsstätten besucht hatte.

Bierhoff wolle ein Quartier, "in dem ein guter Teamgeist entstehen kann."

Jedoch will der DFB vermeiden, ein Hotel im äußersten Norden oder Süden zu bewohnen, da das Klima dort entweder zu heiß oder zu kalt sei.

"Klima und Reisestress sind von Bedeutung", sagte der Manager bei "dfb.tv": "Die Flugzeiten wollen wir so kurz wie möglich halten." Deshalb sei ein Quartier in der Mitte des Landes an der Ostküste am wahrscheinlichsten.

Der DFB will schon vor der Auslosung der WM-Gruppen am 6. Dezember sein Quartier bekannt geben. Die WM findet vom 12. Juni bis zum 13. Juli 2014 statt.

Während seines Besuchs im WM-Gastgeberland hat Bierhoff sowohl extreme Hitze als auch kühle Temperaturen erlebt.

"Man bekommt ein Gefühl dafür, was auf uns im Turnier zukommt", betonte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel