Mit vier Bundesliga-Legionären in der Startelf hat Japans Nationalmannschaft ein Länderspiel gegen Guatemala mit 3:0 (0:0) gewonnen.

Das Team von Trainer Alberto Zaccheroni siegte in Osaka dank der Tore von Keisuke Honda (50.), Masato Kudo (69.) und Yasuhito Endo (76.). Makoto Hasebe als Kapitän, Hiroshi Kiyotake (beide 1. FC Nürnberg), Shinji Okazaki (FSV Mainz) sowie Gotoku Sakai (VfB Stuttgart) standen in der Anfangsformation.

Japan hatte sich als erste Mannschaft nach dem gesetzten Gastgeber Brasilien für die WM-Endrunde 2014 qualifiziert.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel