Ohne Rückkehrer Kevin-Prince Boateng hat Ghana die Playoff-Spiele in der WM-Qualifikation erreicht.

Die Black Stars setzten sich am Freitagabend gegen Sambia mit 2:0 (1:0) durch und beendeten die Gruppe D der afrikanischen Ausscheidungsrunde als Tabellenerster. Majeed Waris (17. Minute) und Kwadwo Asamoah (61.) erzielten die Tore für Ghana.

Nathan Sinkala (74.) verkürzte für Sambia. Im Gegensatz zum Neu-Schalker Boateng wurde in Michel Essien vom FC Chelsea ein anderer Rückkehrer in Ghanas Team eingewechselt.

Im Oktober und November bestreitet der deutsche WM-Vorrundengegner von 2010 nun zwei Qualifikationsspiele gegen einen anderen Gruppensieger.

Afrika stellt fünf Mannschaften bei der WM 2014 in Brasilien. Neben Ghana sind die Elfenbeinküste, Ägypten und Algerien schon für die Playoffs qualifiziert.

Die weiteren sechs Teams werden an diesem Wochenende ermittelt. Für Sambia, Afrikameister von 2012, ist die WM-Teilnahme am Zuckerhut nicht mehr möglich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel