Die niederländische Nationalmannschaft hat in der WM-Qualifikation erstmals Federn lassen müssen, liegt aber dennoch weiterhin auf Kurs Richtung Brasilien.

Die Mannschaft von Bondscoach Louis van Gaal kam beim krassen Außenseiter Estland nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus.

Robin van Persie verhinderte mit seinem verwandelten Foulelfmeter in der Nachspielzeit (90.+4) eine noch größere Blamage.

Der Europameister von 1988 führt die Gruppe D bei noch drei ausstehenden Spielen mit 19 Punkten aber souverän vor Rumänien (13 Zähler) an.

Arjen Robben von Triple-Sieger Bayern München brachte den Vize-Weltmeister in Tallinn zwar früh in Führung (2.), doch ein Doppelpack von Konstantin Vassiljev (18. und 57.) drehte die Begegnung.

Dann behielt van Persie die Nerven.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel