Der in der Kritik stehende Giovanni Trapattoni will auch im Fall eines Scheiterns in der Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien als irischer Nationaltrainer im Amt bleiben.

Wenn der irische Verband ihn lasse, werde er seinen im Juni 2014 auslaufenden Vertrag bis zur EURO 2016 in Frankreich verlängern, sagte der 74-jährige Italiener nach der 1:2 (1:1)-Niederlage am Freitagabend gegen Schweden.

"Werde ich gehen? Nein. Ich denke, wir haben eine großartige Arbeit geleistet. Keine gute Arbeit, sondern eine großartige Arbeit", sagte Trapattoni. Irland liegt drei Spieltage vor Ende der WM-Qualifikation in der deutschen Gruppe C als Vierter drei Punkte hinter den zweitplatzierten Schweden.

Hier weiterlesen: Drama um Ronaldo - Schock für Hitzfeld

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel