Nach einem echten Krimi träumt die jordanische Nationalmannschaft weiter von der ersten Teilnahme an einer Weltmeisterschaft.

Im Ausscheidungsduell zwischen den beiden Tabellendritten der Asiengruppen bezwang Jordanien im Rückspiel Usbekistan mit 9:8 im Elfmeterschießen und spielt nun gegen den Fünften der Südamerika-Qualifikation um einen Startplatz für die WM 2014 in Brasilien.

Nach Verlängerung hatte es 1:1 (1:1, 1:1) gestanden, das Hinspiel war ebenfalls 1:1 ausgegangen.

In Taschkent hatte Ansur Ismailow (6.) Usbekistan in Führung gebracht, Saeed Murjan (42.) glich aus. In der Verlängerung musste das Spiel für rund 15 Minuten unterbrochen werden, da das Flutlicht ausgefallen war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel