Italien hat sich vorzeitig für die WM 2014 in Brasilien qualifiziert.

Das Team von Trainer Cesare Prandelli gewann am Dienstagabend in Turin mit 2:1 (0:1) gegen Tschechien und ist in der Qualifikationsgruppe B mit 20 Punkten nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Bulgarien (13) festigte durch einen 2:1 (1:0)-Erfolg in Malta den zweiten Rang. Auch Dänemark (12) hofft nach dem 1:0 (0:0)-Sieg in Armenien als Dritter weiter auf ein WM-Ticket.

Giorgio Chiellini (51.) und Mario Balotelli (54./Foulelfmeter) drehten den Rückstand durch Libor Kozak (19.) und machten die 18. WM-Teilnahme der Italiener klar. Einen weiteren Grund zum Feiern hatte Gianluigi Buffon: Der Weltmeister-Torwart von 2006 schloss mit seinem 136. Einsatz zu Rekord-Nationalspieler Fabio Cannavaro auf. Tschechiens Daniel Kolar (88.) sah noch Gelb-Rot.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel