Ecuador hat mit einem mageren 1:1 (0:0) gegen Bolivien sein WM-Ticket infrage gestellt.

Der Tabellenvierte bleibt mit 22 Punkten in der südamerikanischen Qualifikationsrunde für Brasilien 2014 in Reichweite Uruguays (19 Punkte), das noch am Dienstagabend (Ortszeit) in Montevideo auf Kolumbien trifft.

Der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Mittelfeldspieler Jaime Arrascaita schoss in der 47. Minute das Tor. Obwohl die Bolivianer das Spiel beherrschten, konnte Ecuador den Ausgleich in der 58. Minuten per Elfmeter erzielen.

Felipe Caicedo schoss das Tor nach einem umstrittenen Handspiel des bolivianischen Kapitäns Ronald Raldes. Ecuador und Uruguay werden um das vierte und letzte südamerikanische WM-Ticket am vorletzten Spieltag (11.10.) in Quito aufeinandertreffen.

Bolivien bleibt Tabellenletzter mit 11 Punkten, gleichauf mit Paraguay, das aber noch am späten Dienstag (Ortszeit) gegen Argentinien spielt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel