Erstmals seit rund zwei Jahren wird die Nationalmannschaft Ägyptens ein Länderspiel im von Unruhen geplagten Kairo austragen.

Im Playoff-Rückspiel um das Ticket zur Weltmeisterschaft 2014 tritt die Auswahl Mitte November gegen Ghana in der ägyptischen Hauptstadt an.

Wie der ägyptische Verband EFA am Mittwoch mitteilte, dürfen auch Fans bei der Partie anwesend sein.

Ihre letzte Partie in Kairo trug Ägyptens Nationalelf im Oktober 2011 aus.

Am 1. Februar 2012 waren bei schweren Ausschreitungen im Stadion von Port Said mehr als 70 Menschen getötet und Hunderte verletzt worden.

Zu den Krawallen war es nach einem Spiel zwischen den Vereinen Al-Ahli und Al-Masri gekommen.

Seitdem hat Ägypten in Alexandria und in El Gouna am Roten Meer und größtenteils ohne Zuschauer gespielt, um Unruhen zu vermeiden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel