vergrößernverkleinern
Ebnete mit zwei Toren den Weg zum Sieg: Stuttgarts Vedad Ibisevic
Vedad Ibisevic wird zusammen mtiSuperstar Edin Dzeko stürmen © getty

Die Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina wird bei der ersten WM-Teilnahme des Balkan-Staates gleich auf sieben Bundesliga-Profis vertrauen.

Nationaltrainer Safet Susic nominierte Jasmin Fejzic (VfR Aalen), Sead Kolasinac (Schalke 04), Emir Spahic (Bayer Leverkusen), Emir Bicakcic (Eintracht Braunschweig), Mensur Mujdza (SC Freiburg), Sejad Salihovic (1899 Hoffenheim) und Vedad Ibisevic (VfB Stuttgart) für den Kader.

[tweet url="//twitter.com/NFSBiH"]

Mit Zvjezdan Misimovic (Guizhou Renhe) und Edin Dzeko (Manchester City) sind zudem zwei frühere Bundesliga-Profis im Kader der Bosnier.

Als letzter Spieler des vorläufigen Kaders wurde Verteidiger Ervin Zukanovic gestrichen. Der 27-Jährige vom belgischen Erstligisten KAA Gent bekam kein Visum für das Trainingslager in den USA und wurde deshalb von Susic nicht berücksichtigt.

Bosnien-Herzegowina trifft in der Gruppe F auf Argentinien, den Iran und Nigeria.

SERVICE: Alle Kader der WM in der Übersicht

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel