vergrößernverkleinern
© getty

Die Schweizer Nationalmannschaft hat ihre WM-Generalprobe erfolgreich bestanden. Die Mannschaft von Trainer Ottmar Hitzfeld gewann ihren letzten Test für die Endrunde in Brasilien gegen Peru mit 2:0 (0:0).

Für die Eidgenossen machte der eingewechselte Bayern-Profi Xherdan Shaqiri (84.) nach der späten Führung durch Stephan Lichtsteiner (78.) den Sack zu.

Bei den Schweizern standen vor 15.000 Zuschauern in der Luzerner Arena in Diego Benaglio (Wolfsburg), Ricardo Rodriguez (Wolfsburg), Granit Xhaka (Mönchengladbach), Admir Mehmedi (Freiburg) und Josip Drmic (1. FC Nürnberg) fünf Bundesliga-Legionäre in der Startelf.

Tranquillo Barnetta (Eintracht Frankfurt) wurde wie der zunächst geschonte Shaqiri eingewechselt.

In Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) trifft die Schweiz in der Vorrunde in der Gruppe E auf Ex-Weltmeister Frankreich, Honduras und Ecuador.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel