Mit den traditionellen bunten Glücksbändchen von Bahia, aber auch unter starken Sicherheitsvorkehrungen hat der erste Vorrundengegner von Gastgeber Brasiliens das Land der WM erreicht.

Als dritter WM-Starter nach Australien und Iran traf das Team von Niko Kovac, Nationaltrainer und ehemaliger Bundesliga-Profi, neun Tage vor dem WM-Eröffnungspiel gegen die Selecao ein.

Während die Kroaten in Praia do Forte, gut 370 Kilometer die Küste hoch nördlich vom deutschen Team Quartier bezogen, schlug die iranische Delegation ebenfalls am Dienstag in unmittelbarer Nähe zum internationalen Flughafen von Sao Paulo ihre Zelte auf.

Kroatien trifft in der Gruppe A auf Brasilien, Mexiko und Kamerun. Gegner des Iran in der Gruppe F sind Argentinien, Nigeria sowie Bosnien-Herzegowina.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel