vergrößernverkleinern
© getty

Die Nationalmannschaft Algeriens hat in ihrem letzten Testspiel vor der Weltmeisterschaft in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) einen positiven Abschluss der Vorbereitung gefeiert.

Beim 2:1 (1:1) gegen Rumänien erzielten Nabil Bentaleb (21.) und El Arbi Hillel Soudani (65.) die Tore für das Team von Trainer Vahid Halilhodzic.

Alexandru Chipciu (27.) hatte zwischenzeitlich für Rumänien ausgeglichen, bei dem Alexandru Maxim vom VfB Stuttgart in der Startelf stand.

Das über weite Strecken mäßige Spiel wurde von unschönen Szenen auf den Rängen begleitet. Der Schweizer Schiedsrichter Nikolaj Hänni hatte in Genf bereits nach 43 Minuten zur Pause gepfiffen, nachdem Zuschauer Gegenstände auf den Platz geworfen und Pyrotechnik gezündet hatten.

Am Samstag hatte Algerien in einem Test Armenien mit 3:1 (3:0) geschlagen. Bei der WM treffen die Nordafrikaner in der Gruppe H auf Belgien, Südkorea und Russland. Sie sind auch ein möglicher Achtelfinalgegner der deutschen Nationalmannschaft, die in der Parallelgruppe G spielt.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel