vergrößernverkleinern
© getty

Die englische Nationalmannschaft ist elf Tage vor ihrem ersten WM-Spiel noch auf der Suche nach ihrer Form.

Die Three Lions mussten sich im zweiten Test für die Endrunde in Brasilien im Duell der WM-Teilnehmer in Miami gegen Ecuador mit einem 2:2 (1:1) begnügen.

Für den Weltmeister von 1966 trafen im Sun Life Stadium Stürmerstar Wayne Rooney (29.) und Rickie Lambert (51.), Enner Valencia (8.) und der eingewechselte Michael Arroyo (70.) erzielten die Treffer für das Team aus Ecuador.

Ab der 78. Minute spielten beide Seiten nur noch mit zehn Mann, da Antonio Valencia und Raheem Sterling die Rote Karte gesehen hatten. Bei Ecuador stand Bundesliga-Profi Carlos Gruezo vom VfB Stuttgart in der Startelf.

In der ersten Hälfte entwickelte sich die Partie bei hochsommerlichen Temperaturen nach der Führung für "La Tri" zwischenzeitlich zu einem offenen Schlagabtausch. Erst nach dem Ausgleich übernahmen die Engländer das Kommando. Nach dem Seitenwechsel wachte Ecuador erst nach dem Rückstand wieder auf.

Sorgen bereitete Nationaltrainer Roy Hodgson Alex Oxlade-Chamberlain, der verletzt ausgewechselt wurde (63.). England schließt die Vorbereitung in Miami am Samstag (22.45 Uhr) mit einem Test gegen Ecuadors WM-Gruppengegner Honduras ab.

Die Engländer bekommen es bei der Endrunde in Südamerika in der Gruppe D mit Italien, Uruguay und Costa Rica zu tun. Ecuador trifft in der Gruppe E neben Honduras auf die Schweiz und Frankreich.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel