vergrößernverkleinern
Arjen Robben und das niederländische Team sind in Brasilien angekommen © getty

Die Nationalmannschaften der Niederlande und von Italien sind am Freitagmorgen Ortszeit in Brasilien abgekommen.

Die Niederländer landeten bereits um 5.30 Uhr Ortszeit in Rio de Janeiro und machten sich danach auf zu ihrem Hotel am berühmten Strand Ipanema.

Oranje war mit einem Flug der Air France aus Paris gekommen, kurz vor der Landung sagte der Kapitän auf Portugiesisch: "Ich wünsche ihnen viel Glück - aber nicht zu viel."

Die Niederländer treffen in der Vorrundengruppe B auf Titelverteidiger Spanien, Chile und Australien.

Gut eineinhalb Stunden später landete in Rio de Janeiro auch Italien. Im Verlauf des Fluges aus Rom hatte Mario Balotelli den Spaßvogel gegeben und die Passiere mit Ansagen über das Bordmikrofon zum Lachen gebracht.

Die Squadra Azzurra bezog anschließend ihr Quartier im 85 Kilometer entfernt liegenden Mangaratiba.

Vorrundengegner der Italiener sind Uruguay, Costa Rica und England.

Hier gibts alles zur WM 2014

Am Freitag landeten auch die Mannschaften der Elfenbeinküste und von WM-Debütant Bosnien-Herzegowina in Brasilien, damit sind eingeschlossen die Gastgeber nun acht Teilnehmer im Land.

Am Samstag und Sonntag kommen weitere elf Mannschaften an, darunter die deutsche.

Als letzte Mannschaft wird Portugal in Brasilien erwartet - allerdings erst am kommenden Mittwoch und damit fünf Tage vor dem Duell gegen Deutschland am 16. Juni.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel