vergrößernverkleinern
Vize-Weltmeister Lionel Messi muss für das Länderspiel gegen Deutschland absagen
Lionel Messi (l.) macht den Sieg gegen Slowenien perfekt © getty

Mit dem viermaligen Weltfußballer Lionel Messi als "Kurzarbeiter" hat die argentinische Nationalmannschaft ihre WM-Generalprobe mit 2:0 (1:0) gegen Slowenien in Buenos Aires gewonnen.

Im Estadio de la Plata der argentinischen Hauptstadt sorgte Ricardo Alvarez (12.) nach einem Sololauf aus 18 Metern für das Führungstor.

Messi (76.) sorgte für den Endstand.

Die Gauchos konnten keinen Glanz verbreiten.

Trainer Alejandro Sabella hatte außer auf Messi auch auf die Stars Sergio Agüero und Angel Di Maria in der Anfangsformation verzichtet.

Das Trio wurde jeweils in der 58. Minute eingewechselt: Barca-Ass Messi, der nach Vorarbeit von Agüero und Di Maria traf, kam für Torschütze Alvarez aufs Feld.

In der 66. Minute wurde Messi elfmeterreif im Strafraum zu Fall gebracht, doch der Pfiff von Schiedsrichter Martin Vazquez (Uruguay) blieb aus.

Aufseiten der Slowenen wirkten der Kölner Kapitän Miso Brecko sowie der Ex-Kölner Milivoje Novakovic mit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel