vergrößernverkleinern
Neymar (l.) will bei der WM im eigenen Land Brasilien zum Titel schießen © getty

Brasiliens Superstar Neymar hat keine Angst vor den hohen Erwartungen seiner Landsleute vor der WM.

"Von der WM träume ich, seit ich ein Kind war. Jetzt ist dieser Traum zum Greifen nah. Ich bin Brasiliens Nummer zehn, ich werde an der Weltmeisterschaft teilnehmen, noch dazu in meiner Heimat. Da ist kein Druck. Nur Freude und Stolz", sagte der 22-Jährige der "Bild am Sonntag" und dem "Red Bulletin".

Dennoch sind die Erwartungen im Land des Rekordweltmeisters vor dem Eröffnungsspiel am Donnerstag gegen Kroatien in Sao Paulo groß, Neymar lässt das aber kalt.

"Seit ich 13 bin, stehe ich unter Beobachtung der Presse, der Öffentlichkeit", erklärte er: "Ich bin jemand, der sich über so was nicht wirklich den Kopf zerbricht. Ich verspüre keinen Druck. Vielleicht fehlt mir das Sinnesorgan, mit dem man Druck wahrnimmt."

Den Titelgewinn mit den Brasilianern wünscht sich der Offensivspieler des FC Barcelona aber "mehr als alles andere."

Hier weiterlesen: Alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel