vergrößernverkleinern
© getty

Titelverteidiger Spanien ist am Sonntag in seinem Quartier für die WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) angekommen.

Die 23 Spieler, Nationaltrainer Vicente del Bosque und der Rest des Teams landeten um 20.10 Uhr Ortszeit am Flughafen in Curitiba.

Dort mussten die Stars der spanischen Mannschaft einen ungewohlt kühlen Empfang über sich ergehen lassen.

Die Spanier landeten bei 17 Grad und Dauerregen. Der WM-Spielort hat seit Freitag mit starken Regenfällen zu kämpfen.

Im Anschluss fuhr die Mannschaft nach Caju, wo sie in den nächsten Wochen ihr Basiscamp aufschlägt.

Am Samstag hatten die Iberer in Washington in ihrem letzten WM-Test El Salvador mit 2:0 geschlagen.

Spanien spielt in Gruppe B sein erstes Endrunden-Match am 13. Juni in einer Neuauflage des Finals von 2010 gegen die Niederlande in Salvador de Bahia.

Es folgen die Partien gegen Chile in Rio de Janeiro (18. Juni) und gegen Australien in Curitiba (23. Juni).

Hier gibts alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel