vergrößernverkleinern
Luiz Felipe Scolari coachte Brasilien 2002 zum WM-Titel
Luiz Felipe Scolari trauert um seinen Neffen © getty

Familientragödie bei Luiz Felipe Scolari: Der Nationaltrainer Brasiliens erhielt am Dienstag die traurige Nachricht vom Tod eines Neffen, der in den frühen Morgenstunden bei einem Verkehrsunfall verstarb.

Scolari leitete dennoch das Nachmittagstraining der Selecao.

Der 48 Jahre alte Tarcisio Joao Schneider, dessen Wagen mit einem LKW kollidierte, war der Sohn von Scolaris Schwester Cleusa und hinterlässt drei Kinder.

Erst vor zwei Wochen hatte der Weltmeister-Coach von 2002 das Trainingsquartier in Teresopolis kurzzeitig verlassen, um der Beerdigung eines Schwagers, verheiratet mit Scolaris Schwester Cleonice, in seiner Heimatstadt im Süden Brasiliens beizuwohnen.

Noch am Dienstagabend flog die Selecao nach Sao Paulo, wo am Donnerstag das WM-Eröffnungsspiel gegen Kroatien ansteht.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel