vergrößernverkleinern
© getty

Der ehemalige FIFA-Präsident Joao Havelange ist am Dienstag rechtzeitig vor dem WM-Auftaktspiel von Gastgeber Brasilien gegen Kroatien (Donnerstag, 22.00 Uhr) aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Dort hatte sich der 98-jährige Brasilianer fünf Tage lang wegen einer Infektion der Atemwege behandeln lassen müssen. Havelange habe gut auf die Medikamente reagiert, teilte eine Sprecherin des Samaritano Hospitals in Rio de Janeiro mit.

Havelange, Präsident des Weltfußball-Verbandes von 1974 bis 1998, wurde im Jahre 2012 im selben Krankenhaus für 64 Tage stationär wegen einer Entzündung seines rechten Knöchels behandelt. Anschließend litt er wiederholt unter Herz- und Atembeschwerden.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel