vergrößernverkleinern
Ottmar Hitzfeld begrüßt das Wortgefecht um Marco Reus zwischen FC Bayern und Dortmund
© getty

Für Ottmar Hitzfeld, bei der WM-Endrunde in Brasilien Trainer der Schweizer Nationalmannschaft, gehört die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nicht zu den ersten Titelkandidaten.

"Deutschland ist nicht der große Favorit, weil noch nie ein Europäer in Südamerika Weltmeister wurde", sagte der 65-Jährige bei "Sky".

Erster Gegner der Eidgenossen in der Vorrundengruppe F ist am Sonntag (18.00 Uhr) in Brasilia Außenseiter Ecuador. Darüber hinaus trifft das Hitzfeld-Team am 20. Juni (21.00 Uhr) in Salvador auf Ex-Weltmeister Frankreich sowie am 25. Juni (22.00 Uhr) in Manaus auf Honduras.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel