vergrößernverkleinern
© getty

WM-Gastgeber Brasilien verbindet mit dem japanischen Schiedsrichter Yuichi Nishimura nicht die besten Erinnerungen.

Der 42-Jährige, der am Donnerstag (22.00 Uhr MESZ/ZDF) das Eröffnungsspiel in Sao Paulo zwischen der Selecao und Kroatien leiten wird, hatte auch das bislang letzte WM-Spiel der Brasilianer gepfiffen: das Viertelfinale 2010 in Südafrika, das der Rekordweltmeister 1:2 gegen die Niederlande verlor.

Damals hatte der Referee alle Hände voll zu tun, unter anderem zeigte er dem Brasilianer Felipe Melo nach einer Tätlichkeit gegen Arjen Robben die Rote Karte.

Nishimura ist seit 2004 FIFA-Schiedsrichter und hatte seinen ersten großen Einsatz im Finale der U17-WM 2007 zwischen Spanien und Nigeria, das die Afrikaner im Elfmeterschießen gewannen. Seine bislang wichtigste Einsätze hatte der Japaner 2010 bei der Endrunde in Südafrika.

Damals leitete er neben dem Viertelfinale drei Vorrundenpartien: Uruguay gegen Frankreich (0:0), Spanien gegen Honduras (2:0) und Paraguay gegen Neuseeland (0:0).

Zudem benannte die FIFA die Referees für die drei Spiele am Freitag. Der deutsche Schiedsrichter Felix Brych (München) wird noch nicht im Einsatz sein.

Mexiko gegen Kamerun (18.00) leitet in Natal der Kolumbianer Wilmar Roldan, Spanien gegen die Niederlande (21.00) in Salvador der Italiener Nicola Rizzoli und Chile gegen Australien (24.00/alle ZDF) in Cuiaba der Ivorer Noumandiez Doue.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel