Andre Nzapayeke, Ministerpräsident der vom Bürgerkrieg gebeutelten Zentralafrikanischen Republik, hat zu einer Waffenruhe der verfeindeten Parteien aufgerufen, um die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft genießen zu können.

"Lasst uns nicht den Zeitraum verschwenden, in dem die ganze Welt vereint ist um einen einzigen König, der Fußball heißt", sagte Nzapayeke mit blumigen Worten.

Er appellierte an die unterschiedlichen Gruppen, die Waffen schweigen zu lassen, "damit die Bevölkerung und speziell die jungen Leute die WM genießen können, die nur alle vier Jahre stattfindet".

Im Bürgerkrieg in der Zentralafrikanischen Republik waren in den letzte Monaten Tausende getötet worden, Hunderttausende befinden sich auf der Flucht. Die verfeindeten Gruppen sind eine muslimische Rebellengruppe und eine christliche Miliz.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel