Die berüchtigte islamistische Terrorgruppe Boko Haram droht in Nigeria mit Anschlägen auf Public-Viewing-Veranstaltungen während der Fußball-WM in Brasilien. Dies sagte Ahmed Sajo, Sprecher von Gouverneur Murtala Nyako.

Offenbar liegen Hinweise vor, dass große Zuschauermassen vor Großleinwänden Ziel von Attacken werden könnten. Bereits mehrfach hatte es Anschläge bei solchen Veranstaltungen gegeben.

Boko-Haram-Führer Abubakar Shekau hatte immer wieder gegen den Fußball gewettert. Er sieht in sportlicher Betätigung einen Verstoß gegen die strengen islamistischen Regeln im nördlichen Nigeria.

In Video-Botschaften hatte er Fußball und Musik als eine Verschwörung des Westens gegeißelt, um die Muslime von ihrer Religion abzulenken.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel