vergrößernverkleinern
© getty

Wenige Stunden vor Beginn des Eröffnungsspiels der Fußball-WM in Sao Paulo ist die Polizei in der 20-Millionen-Metropole mit Blendgranaten und Gummigeschossen gegen WM-Gegner vorgegangen.

Dutzende Demonstranten hatten sich an einem U-Bahnhof getroffen und wollten zum Corinthians-Stadion marschieren, wo um 17.00 Uhr Ortszeit das Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien (ab 21.30 Uhr im LIVE-TICKER) angepfiffen wird.

Die Demonstranten hatten ein Transparent mit der Aufschrift "Wenn wir keine Rechte haben, wird es keine WM geben" ausgerollt. Die Polizei löste die Demo gewaltsam auf. Ein Mann, der sich widersetzte, wurde mit Gummigeschossen beschossen und festgenommen.

Ein Demonstrant sagte der Nachrichtenagentur AFP, dass das Ziel der Demo die Besetzung des Stadions sei. Die Aktivisten wollen den WM-Start verhindern. "Brasilianer lieben den Fußball, aber wir brauchen diese WM nicht. Alle Brasilianer sollten sich erheben."

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel