vergrößernverkleinern
Das Spiel zwischen Brasilien und Kroatien war ein wahrer Publikumsmagnet © getty

Trotz der späten Anstoßzeit haben im Schnitt 15,87 Millionen TV-Zuschauer am Donnerstag im ZDF das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien (3:1) verfolgt.

Dies entsprach einem durchschnittlichen Marktanteil von 62,2 Prozent.

Bereits bei der Eröffnungsfeier ab 20 Uhr hatten 7,31 Millionen Menschen eingeschaltet (28,3 Prozent Marktanteil).

Damit hatte der Mainzer Sender fast doppelt so viele Zuschauer wie die ARD vor vier Jahren beim WM-Auftaktspiel zwischen Südafrika und Mexiko (1:1), als ab 16 Uhr MESZ 8,68 Millionen Menschen (55,5 Prozent Marktanteil) in Deutschland die Partie im TV verfolgten.

Erwartungsgemäß klar verfehlt wurde die Marke vom WM-Eröffnungsspiel der WM 2006 zwischen Deutschland und Costa Rica (4:2), als ab 18.00 Uhr MESZ im ZDF 20,13 Millionen Zuschauer (75,7 Prozent Marktanteil) vor dem Fernseher mitfieberten.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel