vergrößernverkleinern
Oliver Grioud lief bislang 30 Mal für Frankreich auf © getty

Die französische Fußball-Nationalmannschaft kann ihre Auftaktpartie bei der WM in Brasilien am Sonntag (21.00 Uhr MESZ) in Porto Alegre gegen Honduras wohl in Bestbesetzung bestreiten.

Stürmer Olivier Giroud, der noch am Mittwoch wegen einer Oberschenkelblessur ebenso wie Verteidiger Laurent Koscielny (Achillessehne) ein individuelles Programm absolviert hatte, trainierte bereits am Donnerstag wieder mit der Mannschaft.

Während der ebenfalls genesene Koscielny gegen die Mittelamerikaner zunächst wohl nur auf der Bank Platz nehmen wird, darf Giroud (beide FC Arsenal) auf einen Einsatz von Beginn an hoffen.

Der athletische Stürmer hatte in den Vorbereitungsspielen der Equipe Tricolore vor allem mit seiner Präsenz in der Sturmspitze überzeugt.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel