vergrößernverkleinern
© getty

Kribbelnden Besuch zu nächtlicher Stunde hatte Uruguays Torhüter Fernando Muslera. "Schaut mal, wer uns um zwei Uhr früh geweckt hat", schrieb der Schlussmann des türkischen Erstligisten Galatasaray Istanbul bei Twitter und stellte ein Foto mit einer Ameisen-"Attacke" auf seinem Hotelbett dazu.

Hunderte der kleinen Insekten hatten das weiße Laken in Beschlag genommen.

"Da geht nichts über ein gutes Antiallergikum", postete die Nummer 1 der Urus, die am Samstag in Fortaleza gegen Costa Rica (ab 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) ins Turnier starten. Noch in der Nacht wurde Muslera von der Hotelleitung des Marina Park umquartiert.

[tweet url="//t.co/AJsV3wE5xl"]

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel