vergrößernverkleinern
© getty

Der spanische Nationaltorhüter Iker Casillas hat nach seiner Chaos-Vorstellung und fünf Gegentoren beim 1:5-Debakel in der WM-Vorrunde gegen die Niederlande um "Vergebung" gebeten.

"Es war nicht mein bestes Spiel, ich war nicht auf der Höhe, damit muss ich leben", sagte der Keeper von Champions-League-Sieger Real Madrid und Kapitän des Titelverteidigers in der Mixed-Zone.

Er wisse, dass nun Kritik auf ihn einprassele, "aber zu allererst muss ich mich für das Spiel entschuldigen, das wir alle und ich im Besonderen abgeliefert haben", betonte der Schlussmann.

Rückendeckung erhielt von Portugals Nationaltorwart Eduardo.

"Jeder hat schlechte Tage, aber niemand kann sein Können bezweifeln. Er ist einer der besten Torhüter der Welt, und ich bin mir sicher, er wird darüber hinwegkommen", sagte Eduardo.

Die spanische Nationalmannschaft kassierte die höchste WM-Pleite seit 64 Jahren, als sie in Rio de Janeiro gar mit 1:6 gegen Brasilien unter die Räder gekommen war.

Nie zuvor hatte ein Weltmeister beim WM-Turnier nach dem Triumph eine so hohe Niederlage kassiert.

Alles zur WM

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel