vergrößernverkleinern
Spieler Argentiniens entrollten ein Banner mit der Aufschrift: "Die Falklandinseln gehören zu Argentinien"
Wegen dieses Banners wird gegen den argentinischen Verband ermittelt © getty

Die FIFA hat ein Disziplinarverfahren gegen den argentinischen Verband AFA eingeleitet.

Dies gab die FIFA am Freitagabend bekannt. Es geht um die Vorkommnisse beim WM-Test der Gauchos gegen Slowenien am 7. Juni in La Plata. Dabei zeigten Nationalmannschaftsmitglieder vor dem Spiel ein Banner mit der Aufschrift "Las Malvinas son Argentinas" (Die Falkland-Insel gehören Argentinien).

Der argentinische Verband wurde von der FIFA zu einer Stellungnahme aufgefordert.

Mit dem Banner wurde eine politische Äußerung entgegen des FIFA-Reglements im Zusammenhang mit einem offiziellen Länderspiel zum Ausdruck gebracht.

Durch den Falkland-Krieg zwischen Argentinien und Großbritannien im Jahr 1982 war die Inselgruppe im Süd-Atlantik in die Schlagzeilen geraten.

Mit einer Militäraktion hatte sich Großbritannien die von Argentinien zwischenzeitlich besetzten Falkland-Insel wieder zurückerobert.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel