vergrößernverkleinern
Die spanischen Zeitungen sind geschockt von der hohen Niederlage gegen die Niederlande © SPORT1

Nach dem 5:1-Triumph über Spanien feiert die niederländische Presse das Team von Trainer Louis van Gaal.

In Spanien wird schon das Ende einer Ära heraufbeschworen.

Die Pressestimmen zum Spiel im Überblick:

AS: "Der schlimmste Albtraum des Meisters. Wenn Ihnen danach ist, können Sie sich foltern, indem Sie sich den Fehler von Casillas beim vierten holländischen Tor anschauen. Dieser Lapsus symbolisiert den Absturz. Der Spieler, der uns sechs Jahre lang beschützte, mit einer exquisiten Mischung aus Talent und Glück, hat uns unter freiem Himmel ausgesetzt. Was daran am meisten verstört, was uns daran hindert, die Fahne der Hoffnung zu hissen, ist nicht zu wissen, ob es nur eine schlechte Nacht war oder ob ein schlechter Sommer bevorsteht."

Marca: "Spanien eröffnet seine Titelverteidigung just ohne Verteidigung und wird am Ende von Holland gedemütigt. 'La Roja' geht in die Brüche und Casillas erwischt seinen schlechtesten Tag. Van Persie und Robben nutzen es aus, um sich in einer dramatischen zweiten Hälfte für die Finalniederlage 2010 zu revanchieren."

Sport: "Das Ende des Zyklus, sonst so gefeiert in Madrid, ist bei der 'Roja' angekommen. Es konnte nicht anders sein. Das Scheitern Barcas hat sich auf die Nationalelf übertragen, die bei ihrem WM-Auftakt 2014 eine sehr ähnliche Demütigung erleidet, wie sie Barcelona in den letzten anderthalb Jahren erlebt hat. Normal, wenn del Bosque auf die Spieler aus Barcelona setzt, die physisch und mental erschöpft sind."

El Pais: "Spanien erleidet eine weltmeisterliche Schlappe. Bei der Rückkehr auf die Bühne, die ihn legendär machte, blutet der große Champion aus und handelt sich eine monumentale Tracht Prügel ein, welche das Universum mit offenem Mund zurücklässt. Der Kollaps in Bahia war total, ein Inferno. Ein Kataklysmus nach allen Regeln. In einer chaotischen zweiten Halbzeit wurde Spanien vom holländischen Laster im Schlamm abgeladen. Und es hätte noch viel schlimmer kommen können."

ABC: "Gebeuteltes Spanien. Bei ihrer Premiere bei Brasiliens WM holt sich die spanische Nationalelf eine monumentale Packung ab. So klaffend das Resultat ist, es ist nicht das Schlimmste. Das Schlimmste war der Eindruck von Mutlosigkeit nach dem Ausgleich durch van Persie. Ab diesem Moment, trotz einer völligen offenen Partie, konnte man in den Blicken der Spanier das vorgezogene Erwarten der Niederlage lesen, die Melancholie der gealterten Könige, und nicht mehr die Ambition der jungen Kandidaten."

De Telegraaf: "Welch unvergleichliche Revanche gegen Spanien: 5:1! Das goldene Dreieck mit van Persie, Robben und Sneijder sorgt für einen beispiellosen Start in die Fußball-Weltmeisterschaft - Oranje schlachtet Spanien. Das Trauma von Südafrika wird mal eben vergessen."

De Volkskrant: "Supersensation nach dem Meisterplan von van Gaal! In einem der denkwürdigsten Spiele der Oranje-WM-Geschichte, ja der ganzen WM-Turniergeschichte, zermalmte die niederländische Elf den Weltmeister mit 5:1. Es ist unglaublich, aber wahr. Van Persie flog. Was für ein Weltklassetor!"

AD: "Wer hätte sich das ausgemalt? 5:1 gegen den Weltmeister! Oranje zerschmettert den Weltmeister. Swinging Oranje schlachtete an einem historischen Abend Weltmeister Spanien. Mit einem spektakulären und fast unvorstellbaren Sieg begann für die niederländische Elf die Weltmeisterschaft."

Trouw: "Ein surrealer Sieg. Entfesselte Niederlande haben desorientierte Spanier in Fetzen zerrissen."

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel