vergrößernverkleinern
Der Ex-Trainer Englands hält nicht viel von der aktuellen Elf von der Insel © getty

Der frühere englische Teammanager Sven-Göran Eriksson sieht für sein ehemaliges Team keine Chancen auf den WM-Titel.

"Daran glaube ich nicht. Das Viertelfinale wäre ein gutes Ergebnis", sagte der Schwede der "BBC".

Unter Eriksson hatte der Weltmeister von 1966 bei den Turnieren 2002 in Südkorea und Japan sowie 2006 in Deutschland die Runde der letzten acht erreicht, war dort aber jeweils gescheitert.

Rückblickend glaubt Eriksson sogar, dass die englische Mannschaft vor acht Jahren die beste des Turniers war.

"Ich denke nicht, dass jemand besser war als wir", sagte er.

Aus der damaligen Mannschaft stehen nur noch Steven Gerrard, Wayne Rooney und Frank Lampard im Aufgebot von Teammanager Roy Hodgson.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel