vergrößernverkleinern
Didier Deschamps ist Trainer der französischen Nationalmannschaft © getty

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hat seine Mannschaft vor dem ersten WM-Spiel am Sonntag (21.00 Uhr MESZ) in Porto Alegre gegen Honduras in die Pflicht genommen und die Bedeutung eines erfolgreichen Auftaktes hervorgehoben.

"Es ist ein wichtiges Spiel und es wäre ideal, wenn wir gewinnen würden", sagte der 45-Jährige am Samstag.

"Wenn man das erste Spiel verliert, bekommt man Schwierigkeiten. Mit einem Sieg kann man Selbstvertrauen tanken."

Dies war der Equipe Tricolore zu Beginn eines WM-Turniers zuletzt 1998 im eigenen Land gelungen.

Gegen die Mittelamerikaner erwartet der Coach ein intensives Spiel, "sie sind aggressiv und greifen früh an. Sie igeln sich nicht nur vor dem eigenen Strafraum ein", analysierte der Weltmeister von 1998.

Gleichzeitig betonte Deschamps, dass er den Außenseiter nicht nur auf seine physischen Qualitäten reduzieren möchte: "Sie sind auch technisch versiert. Die Unterschiede sind auf diesem Level sehr gering, es wird nicht leicht für uns."

Ähnlich sieht es Torhüter und Kapitän Hugo Lloris.

Der 27-Jährige hatte den Gegner im Vorfeld per Videoanalyse studiert und eine Mannschaft "in sehr guter Verfassung" erkannt.

"Wir sind gewarnt und müssen auf dem Platz die Antwort geben", sagte Lloris.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel