vergrößernverkleinern
© imago

Der frühere Schalker Eurofighter Youri Mulder hat nach dem 5:1 der niederländischen Nationalmannschaft gegen Weltmeister Spanien eine Lobeshymne auf Arjen Robben angestimmt.

"Wir haben einen super Robben gesehen. Er sieht unglaublich fit aus, spielt sogar mannschaftsdienlich", sagte Mulder (45) über den zweifachen Torschützen von Rekordmeister Bayern München. (WM 2014: Ergebnisse und Tabelle)

Robbens Auftritt sei auch das Verdienst von Bondscoach Louis van Gaal, führte Mulder aus. Der frühere Bayern-Trainer habe Robben und dessen Sturmpartner Robin van Persie "deutlich gemacht hat: es geht nur so, die Tore kommen dann schon - und so ist es gekommen".

Mit dem Triumph über Spanien haben Robben und Co. nach dem Vorrunden-Aus bei der EM 2012 "Holland wieder auf die Landkarte gesetzt", meinte Mulder.

Über van Gaal sagte der neunmalige Nationalspieler: "Die holländische Presse hat manchmal Schwierigkeiten mit ihm, aber alle wissen, dass er fußballerisch der Beste ist, den es gibt. Auch mit Stars hat er manchmal Schwierigkeiten, aber das Training, die Taktik, ein Spiel lesen, dann reagieren während des Spiels, alles vorhersagen, die Spieler richtig gut vorbereiten - das kann er unheimlich gut. Er hat gezeigt, dass er ein sehr guter Coach ist."

Für den weiteren Turnierverlauf habe der Auftaktsieg allerdings keine allzu große Bedeutung, betonte Mulder, der in Brasilien als Experte des niederländischen Fernsehens "NOS" tätig ist.

"Ich analysiere die Spiele, gucke ein bisschen beim Training zu oder gehe zwischendurch ein bisschen auf der Copacabana spazieren", sagte er lächelnd.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel