vergrößernverkleinern
© getty

Der 2:1-Erfolg Italiens im Klassiker gegen England hat der ARD am Samstag zu deren WM-Einstand einen hohen Marktanteil beschert.

Beim Duell in Manaus saßen selbst zur eigentlich ungünstigen Sendezeit um Mitternacht MESZ im Schnitt noch 7,49 Millionen Menschen vor den Fernsehern. Dies bedeutete eine Quote von 56,6 Prozent und zugleich Tageshöchstwert. (WM 2014: Ergebnisse und Tabelle)

Den überraschenden 3:1-Triumph Costa Ricas gegen den zweimaligen Weltmeister Uruguay hatten zuvor ab 21.00 Uhr zwar 9,46 Millionen Fans verfolgt, der Marktanteil zur besten Sendezeit betrug jedoch "nur" 34,2 Prozent.

7,14 Millionen sahen ab 18.00 Uhr den 3:0-Erfolg Kolumbiens gegen Griechenland (Marktanteil 39,3 Prozent). Die Zahlen für die Partie ab 3.00 Uhr morgens zwischen der Elfenbeinküste und Japan (2:1) lagen am Sonntagmorgen noch nicht vor.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel