[kaltura id="0_p5lrnyda" class="full_size" title="WM Doppelpass Breite Unterst tzung f r Beckenbauer"]

Eintracht Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen hat im WM Doppelpass auf SPORT1 Franz Beckenbauer gegen die Korruptionsvorwürfe vonseiten der FIFA in Schutz genommen.

"Es ist absurd, ihn überhaupt in die Nähe eines solchen Vorganges zu rücken", sagte Bruchhagen.

Beckenbauer war von der FIFA zuletzt für 90 Tage für sämtliche Ämter im Fußball gesperrt worden, nachdem er sich bei den Ermittlungen rund um die WM-Vergabe 2022 offenbar nicht ausreichend kooperativ gezeigt hatte.

Auch Alfred Draxler, Chefredakteur der "Sport Bild", bezeichnete die Vorwürfe als "Kinderkram". Man müsse sich "ja mal vorstellen, dass ein Franz Beckenbauer mit seinen Verdiensten momentan nicht mal ein Stadion betreten darf."

Beckenbauer habe ohnehin nicht einmal für Katar gestimmt.

"Er hat unter Zeugen dem Emir von Katar gesagt, dass eine WM im Sommer in Katar nicht vorstellbar ist", betonte Draxler.

Hier gibt es alles zum Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel