vergrößernverkleinern
© imago

Bosniens Star Sejad Salihovic geht vor dem ersten WM-Spiel am Sonntagabend gegen Argentinien (ab 23.30 Uhr im LIVE-TICKER) optimistisch ins Duell mit Superstar Lionel Messi.

"Es ist keine einfache Gruppe", sagte Salihovic bei SPORT1, "aber wir rechnen uns da schon etwas aus, auch im ersten Spiel. Klar, Argentinien mit Lionel Messi ist der Topfavorit, aber im ersten Spiel müssen die auch erstmal ins Turnier reinfinden." (WM 2014: Ergebnisse und Tabelle)

Und weiter: "Wir werden mutig sein und keine Angst haben. Die nächste Runde ist auf jeden Fall drin. Dann haben wir auch eine Chance. Wir haben eine gute Mannschaft mit vielen erfahrenen Jungs."

Die Vorfreude des Hoffenheimer Profis auf die WM ist entsprechend:

"Es ist fantastisch, dass es jetzt endlich auch für uns losgeht. Das ist nicht leicht, wenn das Turnier läuft und Du kannst noch nicht ran", sagte Salihovic und fügt hinzu: "Jeder bei uns blickt auf diesen großen Moment, wenn das erste Spiel angepfiffen wird. Für uns geht da ein großer Traum in Erfüllung."

Es ist die erste WM-Teilnahme für die "Drachen". Salihovic meint: "Ich hatte schon viele wichtige Momente in meinem Fußballer-Leben, ich erinnere mich nur an meine Tore im letzten Spiel bei Borussia Dortmund in der vorletzten Saison (2:1 im Mai 2013, Anm. d. Red.), als wir mit Hoffenheim in letzter Sekunde die Relegation schafften."

Aber die WM sei "eine ganz andere Nummer. Emotional kann ich es kaum in Worte fassen, was die Teilnahme jedem von uns bedeutet. Wir wollen unser Land so gut es geht vertreten, wollen zeigen, dass wir zu recht dabei sind. Das alles erfüllt uns mit viel Stolz."

In den vergangenen Tagen war sein Einsatz aufgrund von Schmerzen im rechten Bein gefährdet, doch Salihovic gab rechtzeitig vor dem Duell mit den Argentiniern bei SPORT1 grünes Licht: "Es ist alles okay, ich werde spielen können. So etwas lasse ich mir nicht nehmen. Zuletzt sah es zwar so aus, dass ich nicht dabei sein kann, aber die Ärzte haben einen guten Job gemacht. Ich bin heiß auf das Spiel."

Im Team von Nationaltrainer Safet Susic stehen neben Salihovic unter anderem noch in Vedad Ibisevic, Zvjezdan Misimovic und Edin Dzeko einige aktuelle und ehemalige Bundesligaprofis.

"Wir müssen uns nicht verstecken. "Zwetschge" (Misimovic, Anm. d. Red.) und Edin sind mit Wolfsburg 2009 Meister geworden und sind erfolgreiche Fußballer, mit Vedad habe ich in Hoffenheim zusammen gespielt und weiß, was für ein großartiger Kicker er ist", sagt Salihovic. Man habe "genug Klasse im Team, um eine gute Rolle bei der WM zu spielen. Wir müssen nur an uns glauben und wollen die WM einfach genießen."

Ein Sonderlob gibt es von Salihovic für Susic. "Er ist eine lebende Legende, der total professionell und erfahren ist. Er arbeitet immer ruhig und vor ihm hat jeder bei uns Respekt. Er ist so wichtig wie Franz Beckenbauer für die Deutschen."

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel