vergrößernverkleinern
© getty

Costa Rica glaubt nach dem Auftakt-Coup gegen Uruguay an den Einzug ins Achtelfinale.

"Die Wahrscheinlichkeit, dass wir in die nächste Runde einziehen, ist gestiegen. Mit allem Respekt: Wir können das schaffen", sagte der Mainzer Verteidiger Junior Diaz nach dem 3:1 gegen die Südamerikaner zum WM-Auftakt. (WM 2014: Ergebnisse und Tabelle)

Diaz nimmt dabei seine Landsleute mit ins Boot:

"Jetzt erwarten sie auch einen weiteren Sieg von uns und träumen von der nächsten Runde. Wir haben vom Sieg im ersten Spiel geträumt und wir haben es gewonnen. Jetzt träumen wir vom Einzug in die nächste Runde - warum soll das nicht klappen?"

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23CRC"]

Die Mittelamerikaner treffen am kommenden Freitag (ab 17.30 Uhr im LIVE-TICKER) auf Italien und können mit einem weiteren Sieg das Weiterkommen klarmachen.

Trainer Jorge Luis Pinto setzt gegen den Weltmeister auf die selbe Taktik wie gegen Uruguay: "So werden wir auch in das Spiel gegen Italien gehen: Wir werden selbstbewusst sein und an unsere Stärke glauben."

Das Comeback nach dem 0:1-Pausenrückstand ließ Pinto gar eine Kampfansage formulieren: "Man könnte sagen: Wir sind bereit, in den Krieg zu ziehen."

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel