vergrößernverkleinern
© getty

Nach mehreren Tagen Dauerregen meldet die WM-Stadt Natal vor der Partie zwischen den USA und Ghana am Montag (19.00 Uhr OZ/Dienstag, 00.00 Uhr MESZ) Land unter.

Die Niederschläge sorgten für überschwemmte Straßen. Mindestens drei Erdrutsche mit Schlammmassen wurden gemeldet, darunter einer in der Nähe der Team-Hotels. (WM 2014: Ergebnisse und Tabelle)

Der Zivilschutz brachte Familien wegen Einsturzgefahr der Häuser in Notunterkünften unter. Auch Teile des Stromnetzes wurden abgeschaltet.

Für die nächsten Tage sind weitere Regenfälle vorhergesagt. Alleine die Niederschläge von Freitag bis Sonntag überschritten bereits die historisch durchschnittliche Menge für den Monat Juni. Bürgermeister Carlos Eduardo hat die Stufe "Alarmbereitschaft" für die Stadt erklärt.

Bereits am Freitag war die Partie zwischen Mexiko und Kamerun (1:0) zu einer Wasserschlacht geworden. Auch das offizielle Fan-Fest litt unter den Regenmassen, wurde am Freitag komplett abgesagt und am Samstag ohne Shows durchgeführt.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel