vergrößernverkleinern
Luka Modric gewann mit Real Madrid die Champions League © getty

Kroatiens Nationalmannschaft bangt vor dem WM-Duell der Auftakt-Verlierer gegen Kamerun am Donnerstag um ihren Star Luka Modric.

Der Mittelfeldspieler von Real Madrid klagt seit dem 1:3 im Eröffnungsspiel gegen Gastgeber Brasilien über Schmerzen im rechten Fuß.

Modric selbst und Trainer Niko Kovac beteuerten aber am Sonntag, dass der 28-Jährige gegen die Mannschaft des deutschen Trainers Volker Finke spielen werde.

"Er wird bereit sein für Kamerun", sagte der langjährige Bundesliga-Profi Kovac, der aber zugab, dass Modric noch auf unbestimmte Zeit nicht trainieren kann: "Er alleine entscheidet, wann er wieder normal trainiert."

Modric erklärte: "Es tut weh, aber das Kamerun-Spiel werde ich nicht verpassen. Es muss mir nur gelingen, in den Fußballschuh hineinzukommen. Dann wird es schon klappen. Das einzige Problem werden die Schmerzen sein, aber mein Gott, dagegen gibt es ja die entsprechenden Mittel."

Untersuchungen im Krankenhaus hatten ergeben, dass der Fuß nicht gebrochen ist und auch keine Bänder beschädigt sind.

Da sowohl Kroatien als auch Kamerun (0:1 gegen Mexiko) zum Auftakt verloren haben, kommt dem direkten Duell am zweiten Spieltag der Gruppe A bereits entscheidende Bedeutung zu.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel