vergrößernverkleinern
Asamoah Gyan glaubt an Ghanas Qualität © getty

Ghanas Kapitän Asamoah Gyan fürchtet vor dem Duell mit den USA die Revanche-Gelüste des US-Teams.

"Sie kommen, um Rache zu nehmen. Sie wollen nicht zum dritten Mal gegen uns verlieren. Das macht das Spiel so interessant", sagte der 28 Jahre alte Angreifer des deutschen Gruppengegners am Sonntag.

Ghana hatte zuletzt bei zwei Weltmeisterschaften in Folge das US-Team mit 2:1 bezwungen.

2010 in Südafrika war es Gyan, der im Achtelfinale in der Verlängerung das Tor zum Endstand erzielt hatte.

Am Montag kommt es nun in Natal zum Wiedersehen.

Ginge es nach Gyan, ist in Brasilien für die Black Stars sogar noch mehr drin als das Viertelfinale.

"Daheim in Ghana sind die Erwartungen hoch. Die Leute glauben, dass wir mehr schaffen können als 2010. Manchmal ist Druck auch gut. Wir glauben an unsere Qualität", sagte Gyan.

Vor vier Jahren war Ghana in der Runde der letzten Acht im Elfmeterschießen an Uruguay gescheitert.

Damals hatte Gyan in der Nachspielzeit der Verlängerung einen Elfmeter an die Latte geschossen.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel