vergrößernverkleinern
LINKSAUSSEN: Mesut Özil wurde im Laufe dieser WM viel kritisiert, ist unter Bundestrainer Joachim Löw aber nach wie vor gesetzt und auch immer wieder an guten Aktionen beteiligt. Insgesamt hat er es auf der für ihn ungewohnten linken Seite nicht leicht. Vor dem Tor lässt er bislang den nötigen Killerinstinkt vermissen
© getty

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird beim WM-Auftakt gegen Portugal (ab 17:30 Uhr im LIVETICKER) mit feucht-warmen Wetter rechnen müssen.

Die Wettervorhersagen für den Spielort Salvador gehen von Temperaturen von 28 Grad und einer enormen Luftfeuchtigkeit von rund 80% aus.

Die frühe Anstoßzeit (13 Uhr Ortszeit) hatte auch Portugals Nationaltrainer Paulo Bento mit Blick aufs Wetter kritisiert:

"Ein Spiel um ein Uhr ist für alle schlecht, für die Spieler und die Fans. Es ist nicht gut für den Fußball", sagte er am Sonntag.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel