vergrößernverkleinern
Dieses Tor hat die Diskussion um die Torlinientechnik weiter befeuert. In naher Zukunft wird es in der Bundesliga wohl kein Phantomtor mehr geben. Die Torlinientechnik kommt ab der Saison 2015/16
Das System GoalControl wird in Brasilien erstmals angewendet © getty

Dirk Broichhausen, Geschäftsführer der für die Torlinientechnik bei der WM in Brasilien zuständigen Firma "GoalControl", hat seinem Unternehmen auch dank der Premieren-Entscheidung beim Gruppenspiel zwischen Frankreich und Honduras (3:0) eine rosige Zukunft prophezeit.

"Die WM ist ein Schaufenster. Ich denke, dass sich dadurch die Anfragen nach technischen Hilfsmitteln im Allgemeinen und unserem System im Speziellen häufen werden", sagte Broichhausen der Nachrichtenagentur "AFP".

Den zweiten Treffer der Franzosen hatte das System dem brasilianischen Schiedsrichter Sandro Ricci angezeigt.

Der Unparteiische entschied trotz kurzer Verwirrungen korrekterweise auf Tor.

"Wir glauben, dass Torlinientechnik vor allem in den europäischen, aber auch in den restlichen Ligen der Welt immer gefragter sein wird", sagte Broichhausen.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel