vergrößernverkleinern
So firedlich wie hier ging es beim Public Viewing in Essen leider nicht zu © getty

Eine Massenschlägerei beim Public Viewing in Essen hat das Bild der ansonsten friedlichen WM-Partys nach dem Auftaktsieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal (4:0) getrübt.

Rund 100 Menschen lieferten sich nach dem Abpfiff eine wüste Prügelei, nachdem Tausende Fans zuvor in der Grugahalle die Begegnung der DFB-Auswahl in Salvador da Bahia verfolgt hatten.

Die Polizei bestätigte den Zwischenfall. Eine Person sei wegen gefährlicher Körperverletzung festgenommen worden, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung.

Am Berliner Platz in Essen wurde zudem eine Person festgenommen. Der betrunkene Mann hatte versucht, einen Mitarbeiter der Essener Verkehrs AG zu verletzen.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel