vergrößernverkleinern
© getty

Der ehemalige nigerianische Nationalspieler und Bundesliga-Profi Jay-Jay Okocha hat Coach Stephen Keshi nach dem Punktverlust von Nigeria im WM-Auftaktspiel gegen den Iran (0:0) scharf kritisiert.

"Ein Sieg war in diesem Spiel ein Muss, aber wir haben ihn verpasst. Das taktische Spiel der Mannschaft war sehr schlecht. Und dafür ist meiner Meinung nach Keshi verantwortlich", sagte Okocha.

Der einstige Kapitän der Super Eagles, derzeit Mitglied der technischen Kommission des nigerianischen Verbandes NFF, ergänzte: "Das war schwach, aber wir hoffen, im Laufe des Turniers besser zu werden." Der 40-jährige Okocha stand von 1992 bis 1996 bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag.

Die Mannschaft sei von Minute zu Minute ungeduldiger geworden, was das Spiel von Nigeria "zerstört" habe. Man habe die Party kontrolliert, "aber es haben Teamarbeit und Organisation gefehlt", sagte Okocha.

Nigeria steht im nächsten Gruppenspiel am Samstag (ab 23.30 Uhr im LIVE-TICKER) gegen Bosnien-Herzegowina bereits unter Zugzwang. Die Bosnier hatten ihr Auftaktspiel mit 1:2 gegen Argentinien verloren.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel