Twitter-Eklat während der Fußball-WM in Brasilien: Die US-Fluglinie Delta setzte nach dem 2:1-Erfolg der USA gegen Ghana einen Tweet ab, der das Ergebnis auf einem geteilten Bild zeigte - links war die Freiheitsstatue zu sehen, rechts eine Giraffe. "Glückwunsch, Team USA. Nettes Tor, Clint Dempsey", hieß es in dem Tweet.

Die Kurznachricht rief sofort etliche Kritiker auf den Plan. Der Tweet habe einen rassistischen Unterton, hieß es im Netz. Unter anderem Autoren der "New York Times" sowie der Internet-Plattform "SB Nation" merkten hämisch an, in Ghana lebten gar keine Giraffen.

Peinlich für die Airline: Ihr misslang auch die anschließende Entschuldigung. Anstatt sich für den "previous" (vorherigen) Tweet zu entschuldigen, schrieb Delta von einem "precious" (kostbar) Tweet.

Danach ergossen sich erneut Ärger und Häme über die Fluglinie. Die beiden Nachrichten wurden daraufhin entfernt und ein korrigierter Tweet gesendet.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel