vergrößernverkleinern
Marouane Fellaini erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für Algerien © getty

Geheimfavorit Belgien hat bei der Weltmeisterschaft in Brasilien eine Pleite zum Auftakt der Gruppe H gerade noch abwenden können.

Durch die Treffer der eingewechselten Joker Marouane Fellaini (70.) und Dries Mertens (80.) gewannen die Roten Teufel in Belo Horizonte gegen Algerien nach Rückstand noch mit 2:1 (0:1).

Sofiane Feghouli sorgte per Foulelfmeter in der 25. Minute für das 1:0 der Algerier, die nach 28 Jahren wieder ein Tor bei einer WM-Endrunde erzielten.

Die Vorarbeit zum 1:1-Ausgleich der Belgier leistete der Wolfsburger Kevin de Bruyne.

Im zweiten Spiel der Gruppe H treffen in der Nacht zum Mittwoch in Cuiaba Russland und Südkorea aufeinander.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel