vergrößernverkleinern
Guillermo Ochoa (r.) zeigte gegen Brasilien eine fantastische Leistung © getty

Seine Glanzleistung gegen WM-Gastgeber Brasilien könnte dem mexikanischen Fußball-Nationaltorhüter Guillermo Ochoa die Tür zu einem Top-Klub geöffnet haben.

Der Berater des 28-Jährigen, Jorge Berlanga, verriet im Radiosender "AM950": "Ich spreche mit Barcelona."

Der Vertrag von Ochoa, der im Spiel gegen Brasilien das 0:0 der Mexikaner mit herausragenden Paraden gerettet hatte, läuft beim französischen Erstliga-Absteiger AC Ajaccio aus.

Ab Ende Juni ist der WM-Held also vertragslos.

Ob seine Zukunft aber tatsächlich bei Barca liegt, ist fraglich.

Die Katalanen hatten zuvor bereits den Gladbacher Marc-Andre ter Stegen für eine zweistellige Millionensumme verpflichtet und mit einem Fünf-Jahres-Vertrag ausgestattet.

Außerdem soll der Traditionsklub kurz vor der Verpflichtung des chilenischen Nationaltorwarts Claudio Bravo stehen.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel