vergrößernverkleinern
Spanien ist bei der WM ausgeschieden © getty

Die Sensation ist perfekt: Welt- und Europameister Spanien ist bei der WM in Brasilien schon in der Vorrunde gescheitert.

Die erfolgsverwöhnte "Furia Roja" unterlag im zweiten Spiel der Gruppe B gegen Chile in Rio de Janeiro mit 0:2 (0:2), nachdem die Spanier zum Auftakt mit 1:5 gegen die Niederlande eine deklassierende Pleite hatten hinnehmen müssen.

Zum zweiten Mal nach 1950 (Italien) scheiterte ein WM-Titelverteidiger im nächsten Turnier schon nach zwei Spielen.

Eduardo Vargas (20.) und Charles Aranguiz (43) trafen für die Chilenen, die sich neben den Niederlanden (3:2 gegen Australien) bereits für das Achtelfinale qualifiziert haben.

Australien ist wie Spanien vorzeitig gescheitert.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel